Kategorien
Allgemein

Jahreskonzert 2021

The Show can finally go on – ein Jahreskonzert vor vollen Rängen.

Das Warten hat sich gelohnt. Nach der unfreiwilligen «Covid-Pause» im letzten Jahr, wurde das Publikum mit einer Explosion von Begeisterung, Freude und purer Musik am diesjährigen Jahreskonzert von Akkordeon Brittnau begrüsst. Die Vorfreude der Zuschauer zeichnete sich durch zwei fast ausverkaufte Konzertabende ab. Die Akkordeonistinnen und Akkordeonisten machten dem Motto «Filmmusik» alle Ehren. Spannende, gefühlvolle und inspirierende Klänge erfüllten den ganzen Raum und begeisterten Gross und Klein.

Süsse Klänge bei der Akkordeon Band

Eröffnet hat das Konzert unsere jüngsten Spielerinnen und Spieler, die «Akkordeon Band». Mit den Stücken «Aladins Traum» sowie «Play Again» begrüssten sie das Publikum. Für die meisten Spielerinnen und Spieler der Akkordeon Band war es sogar das allererste Konzert. Akkordeon-Anfänger hatten die letzten zwei Wochen die Möglichkeit, an einer Probe, einer Hauptprobe und dem Konzertwochenende teilzunehmen. Mit Erfolg: 20 Spielerinnen und Spieler zählte die Akkordeon Band auf der Bühne.

Eine Reise nach Asien mit den Teens

Die Teens reisten mit dem Stück «A legend from Yao» kurzzeitig mit dem Publikum auf die andere Seite der Welt. Für das letzte Stück holte die Dirigentin Yvonne Glur beide Gruppen auf die Bühne. Voller Begeisterung und Einsatz präsentierten sie dem Publikum den Hit «Wellerman». Die Akkordeon Band durfte nun endlich ihre, im Probelager gemeinsam erstellte, Improvisation vor einem grossen Publikum vorführen.

Film ab mit unserem Hauptorchester

Das Hauptorchester, unter der Leitung von Julien Tudisco, verwandelte die Noten der Filmstücke «Lawrence von Arabien», «Moment for Morricone» und «Die glorreichen Sieben» in Melodien, welche die Seelen berührten. Vor der Pause präsentierten sie «Flight» von Ian Watson, einem britischen Komponisten und Dirigenten. Flight beschreibt mit seinen Klängen den Aufbruch der Vögel aus ihrem natürlichen Lebensraum, über eine tückische Wanderung bis zur Ankunft im Paradies.

Bekannte Töne mit dem Mixed-Orchester

Das Mixed-Orchester, bestehend aus dem Hauptorchester und den älteren Teens, liessen mit dem Titelsong von «Game of Thrones», einem Medley aus «König der Löwen» und dem Stück «Victory» von Two Steps from Hell, dem Publikum kurz vor Schluss die Herzen schneller schlagen. Der «Filmabend» endete mit den bekannten Klängen aus «Fluch der Karibik», welche einen grossen Beifall auslösten. Die Freude der Zuschauer war auch nach dem Konzert noch lange in ihren Gesichtern zu sehen.

VIELEN DANK!

An diesen zwei Tagen wurden wir überrascht von einer grossen Anzahl von Besuchern. Wir durften zweimal vor einer vollen Halle spielen. Nach so einem Jahr, voller Planungsunsicherheiten und kurzfristigen Änderungen, hatten wir uns in unseren kühnsten Träumen nicht eine so volle Halle vorstellen können. Wir sind überwältigt von den vielen Besuchern und bedanken uns von ganzem Herzen bei allen Konzertbesuchern, Sponsoren, Helfern, Freunden und Familien, für die grosse Unterstützung vor und während dem Konzert. Ohne euch wäre es nicht möglich gewesen. Vielen Dank!

Ebenfalls wollen wir uns bei unseren beiden Dirigenten Julien Tudisco und Yvonne Glur bedanken. Mit Geduld und Ausdauer stellten sie mit uns ein tolles Programm auf die Beine und motivierten uns immer wieder, dranzubleiben. Gleich anfangs Jahr, als wir noch nicht gemeinsam proben durften, forderte uns Julien Tudisco zu einer Piraten-Challenge heraus und Yvonne Glur baute im Verlaufe des Jahres unsere Akkordeon Band zu einer coolen und lustigen Truppe mit vielen Spielerinnen und Spielern auf.

Schreibe einen Kommentar